über uns

Der coro siamo ist ein gemischter Chor aus Wien, den der Chorleiter und Komponist Florian Maierl 2006 gegründet hat und seither leitet. Rund 40 einzelne Stimmen haben ein gemeinsames Ziel: gemeinsam Chormusik höchster Qualität zu schaffen. Der Name coro siamo bringt es auf den Punkt: Wir sind Chor. Neben der professionellen Chorarbeit ist es nicht zuletzt ein starkes Wir-Gefühl, das diesen außergewöhnlichen Klangkörper ausmacht.

 

Der coro siamo widmet sich verstärkt anspruchsvoller A-cappella-Literatur der Gegenwart und Moderne, etwa von Arvo Pärt, György Ligeti, Einojuhani Rautavaara, Anton Heiller und Wolfgang Sauseng. Selbstverständlich wird auch das klassische Chorrepertoire gepflegt; dazu gehört Gregorio Allegris „Miserere Mei“ ebenso wie Motetten von Johann Sebastian Bach und Anton Bruckner sowie zahlreiche Messen der Wiener Klassik.

 

Aus dem Selbstverständnis eines modernen und progressiven Chores heraus finden regelmäßig Kooperationen über Landes- und Stilgrenzen hinaus statt. In Österreich kam es zu Projekten mit den Gruppen ALMA und Neuschnee sowie mit dem Chorus Viennensis, dem Linzer Hard-Chor und der Wiener Konzertvereinigung. Mit dem breiten Spektrum an Projektpartnern konnte der Chor auch schon an unterschiedlichen Spielstätten seine Flexibilität unter Beweis stellen – so zum Beispiel im Wiener Konzerthaus, im Wiener Musikverein, im Radiokulturhaus, im Theater am Spittelberg, im Stephansdom, in der Votivkirche und auf der Lunzer Seebühne im Rahmen des Festivals „Wellenklänge“. Das halbszenische Programm „fremd“ fand beim Publikum der Jeunesse großen Anklang und führte den Chor durch ganz Österreich.

 

Nicht nur das Publikum, sondern auch unabhängige Jurys sind immer wieder von der Musikalität des coro siamo überzeugt und bescherten dem Klangkörper bei internationalen Chorwettbewerben mehrfach Auszeichnungen, etwa bei Austria Cantat in Salzburg, beim Anton-Bruckner-Chorwettbewerb in Linz und bei Ave Verum in Baden. 2014 ging der coro siamo als Sieger der nationalen Wahl „Österreich singt“ im Salzburger Mozarteum hervor und durfte Österreich bei der Eröffnung der Wiener Festwochen am Rathausplatz vertreten. Den bislang größten Erfolg feierte der Chor im Sommer 2018 in Kärnten, wo er als erster österreichischer Chor in der 55-jährigen Geschichte des internationalen Chorwettbewerbs Spittal an der Drau alleine sowohl den Kunstlied- als auch den Volksliedbewerb für sich entscheiden konnte und dazu sogar noch den Publikumspreis abräumte.

login
facebook